Categories

Kategorien

 
 
 
 

Zur Zeit wird gefiltert nach: Windows XP
Filter zurücksetzen

01.02.2011
20:37

Windows XP Product Key ändern

Unter Windows XP kann es aus den verschiedensten Gründen notwendig sein, den bereits eingetragenen Produktschlüssel (Product Key, COA) zu ändern. Dies ist zwar nicht direkt beispielsweise mittels eines Dialogfensters möglich, läßt sich aber dennoch recht einfach erledigen. Insbesondere wenn beispielsweise ein PC aus einer Firma übernommen wird, und der zuvor in der Firma verwendete Volumenlizenzkey durch einen einfachen Lizenzkey ersetzt werden soll ist dies interessant.

Sind beide Linzschlüssel für die gleiche Art von Windows Distribution (Retail oder OEM) herausgegeben worden, so kann man einfach den Anweisungen des entsprechenden Microsoft Knowledge Base Artikels folgen, und gelangt so zum Erfolg:

Knowledge Base Artikel: "Ändern des Volumenlizenz-Product Keys auf einem Computer, auf dem Windows XP Service Pack 1 oder eine höhere Version von Windows XP ausgeführt wird"

Sollte es sich aber beispielsweise bei dem derzeit verwendeten Key um einen Schlüssel für eine Retail-Version und bei dem neuen Key um einen Schlüssel für eine OEM-Version handeln, dann funktioniert das im Knowledge Base Artikel beschriebene Verfahren nicht - zumindest bestand das Testsystem bei mir anschließend nicht den Windows Genuine Test.

Handelt es sich also um verschiedene Distributionen (Retail vs. OEM), führt an einer Reparaturinstallation kein Weg vorbei. Hierzu führt man die Reparaturinstallation wie in meinem entsprechenden Beitrag bereits beschrieben durch, und verwendet dabei die Windows CD, zu welcher der gewünschte Lizenzschlüssel gehört. Im Normalfall sollten bei einer Reparaturinstallation sämtliche Daten, Einstellungen und installierten Programme erhalten bleiben - eine Sicherung des Systems sei an dieser Stelle dennoch ausdrücklich empfohlen. Nach erfolgreicher Reparaturinstallation muss Windows erneut aktiviert werden, und man wird an dieser Stelle endlich zur Eingabe des neuen Produktschlüssels aufgefordert. Hiermit ist dann auch der Umstieg von Retail- auf OEM-Versionen (oder umgekehrt) möglich.

 
 
30.06.2010
15:22

Windowsinstallation reparieren

Richtig gelesen: man muss Windows nicht immer gleich mittels format c: neu installieren und somit wieder zum laufen bringen. Es geht auch etwas sanfter.

Wenn Windows 'zerschossen' ist, sprich beim Starten ein Bluescreen erscheint, und dieser Euch mitteilt, das eine Datei nicht zu finden sei (sehr beliebt die ntoskrnl.exe), heißt es oft, dass man um eine Neuinstallation nicht drumrum kommt. Das bedeutet dann (wenn man zumindest 2 Partitionen zur Trennung von Daten und Programmen angelegt hat) dass man nach Installation des Betriebssystem sämtliche Programme wie Office, Firefox, Thunderbird, etc. neu installieren muss. Die ganzen Einstellungen sind dann auch futsch, und man ist gut und gerne einen ganzen Tag damit beschäftigt, alles wieder so einzurichten, wie es vorher war. Naja, wenn man denn die Neuinstallation macht, und nicht die Reparaturfunktion nutzt.


[mehr]
29.06.2010
15:23

NTLDR is missing

Der Rechner zeigt beim Start folgende Fehlermeldung an:

NTLDR is missing
Press CTRL+ALT+Del

Jetzt geht man wie folgt vor:


[mehr]
27.06.2010
15:24

Windows Installation

Die Windows Installation gliedert sich im wesentlichen in 3 Teile:

  1. Windows (inkl. Service Pack) installieren
  2. Mitgelieferte Treiber installieren
  3. System updaten

Die ersten zwei Punkte sollten mehr oder minder selbsterklärend sein. Ein wesentliches Problem stellt Punkt 3 dar.


[mehr]
 
 
Impressum