Categories

Kategorien

 
 
 
 

Zur Zeit wird gefiltert nach: Windows
Filter zurücksetzen

05.05.2012
14:37

ASUS RT-N56U und Netzwerkdrucker unter Ubuntu Linux oder Windows 7

Um am ASUS RT-N56U Router einen Drucker zu betreiben muss man theoretisch nicht viel tun: Drucker einstecken und am Client PC entsprechend einrichten. Wie letzteres aber ohne die ASUS Wireless Utilities funktioniert (diese gibt es für Linux nicht), will ich hier kurz für Linux (Ubuntu mittels CUPS Web-Interface) und Windows 7 beschreiben.

Ubuntu/Linux:

Wichtig sind hier eigentlich nur zwei Dinge: 


[mehr]
18.04.2011
12:11

PHP Entwicklunsserver unter Windows ausetzen

Um effektiv größere Projekte zu verwalten, kann es hilfreich sein einen eigenen Entwicklungsserver aufzusetzten. Dieser sollte folgendes enthalten:

  • Versionskontrolle (SVN)
  • Issue Tracker (Redmine)
  • Testserver (WAMP)
  • Continous Integration (phpUnderControl)

Da es bei der Installation zu zahlreichen Problemen kommen kann, und ich an dieser Stelle nicht auf alle eingehen kann, werde ich hier nur kurz das Aufsetzten eines Entwicklungsservers unter Windows skizzieren, und auf detailiertere Quellen im Web verweisen, welche mir bei der Installation geholfen haben. Die Eingabeaufforderung sollte man hierbei generell als Admin ausführen, da es sonst zu Problemen mit den Rechten kommen kann, und es schwierig wird einen eventuell auftauchenden Fehler einzugrenzen.


[mehr]
01.02.2011
20:37

Windows XP Product Key ändern

Unter Windows XP kann es aus den verschiedensten Gründen notwendig sein, den bereits eingetragenen Produktschlüssel (Product Key, COA) zu ändern. Dies ist zwar nicht direkt beispielsweise mittels eines Dialogfensters möglich, läßt sich aber dennoch recht einfach erledigen. Insbesondere wenn beispielsweise ein PC aus einer Firma übernommen wird, und der zuvor in der Firma verwendete Volumenlizenzkey durch einen einfachen Lizenzkey ersetzt werden soll ist dies interessant.

Sind beide Linzschlüssel für die gleiche Art von Windows Distribution (Retail oder OEM) herausgegeben worden, so kann man einfach den Anweisungen des entsprechenden Microsoft Knowledge Base Artikels folgen, und gelangt so zum Erfolg:

Knowledge Base Artikel: "Ändern des Volumenlizenz-Product Keys auf einem Computer, auf dem Windows XP Service Pack 1 oder eine höhere Version von Windows XP ausgeführt wird"

Sollte es sich aber beispielsweise bei dem derzeit verwendeten Key um einen Schlüssel für eine Retail-Version und bei dem neuen Key um einen Schlüssel für eine OEM-Version handeln, dann funktioniert das im Knowledge Base Artikel beschriebene Verfahren nicht - zumindest bestand das Testsystem bei mir anschließend nicht den Windows Genuine Test.

Handelt es sich also um verschiedene Distributionen (Retail vs. OEM), führt an einer Reparaturinstallation kein Weg vorbei. Hierzu führt man die Reparaturinstallation wie in meinem entsprechenden Beitrag bereits beschrieben durch, und verwendet dabei die Windows CD, zu welcher der gewünschte Lizenzschlüssel gehört. Im Normalfall sollten bei einer Reparaturinstallation sämtliche Daten, Einstellungen und installierten Programme erhalten bleiben - eine Sicherung des Systems sei an dieser Stelle dennoch ausdrücklich empfohlen. Nach erfolgreicher Reparaturinstallation muss Windows erneut aktiviert werden, und man wird an dieser Stelle endlich zur Eingabe des neuen Produktschlüssels aufgefordert. Hiermit ist dann auch der Umstieg von Retail- auf OEM-Versionen (oder umgekehrt) möglich.

 
 
02.09.2010
15:09

Fehlende Programm-Icons wiederherstellen

Unter Windows7 kann es vorkommen, dass Programm-Icons verschwinden. Dies liegt dann daran, dass der Icon Cache beschädigt ist. Um ihn wiederherzustellen, muss man die entsprechende Datei löschen. Hierzu geht man wie folgt vor:

  • Taskmanager starten (CTRL+SHIFT+ESC drücken)
    ACHTUNG: den Taskmanager erst schließen, wenn ALLE Schritte beendet sind!
  • Im Tab "Prozesse" den Prozess explorer.exe beenden (Rechtsklick, "Prozess beenden" wählen)
  • "Datei"->"Neuer Task (Ausführen...)" anwählen, und in dem sich öffnenden Fenster cmd eingeben und auf OK klicken.

  • In das sich nun öffnende Kommandozeilen-Fenster cd /d %userprofile%\AppData\Local eingeben und mit Enter bestätigen
  • Dann del IconCache.db /a eingeben und mit Enter bestätigen
  • Fenster schließen
  • Im Taskmanager nun erneut "Datei"->"Neuer Task (Ausführen...)" anwählen, und in dem sich öffnenden Fenster explorer.exe eingeben und auf OK klicken.

Die zuvor nicht dargestellten Programm-Icons sollten nun wieder korrekt dargestellt werden.

 
 
30.06.2010
15:22

Windowsinstallation reparieren

Richtig gelesen: man muss Windows nicht immer gleich mittels format c: neu installieren und somit wieder zum laufen bringen. Es geht auch etwas sanfter.

Wenn Windows 'zerschossen' ist, sprich beim Starten ein Bluescreen erscheint, und dieser Euch mitteilt, das eine Datei nicht zu finden sei (sehr beliebt die ntoskrnl.exe), heißt es oft, dass man um eine Neuinstallation nicht drumrum kommt. Das bedeutet dann (wenn man zumindest 2 Partitionen zur Trennung von Daten und Programmen angelegt hat) dass man nach Installation des Betriebssystem sämtliche Programme wie Office, Firefox, Thunderbird, etc. neu installieren muss. Die ganzen Einstellungen sind dann auch futsch, und man ist gut und gerne einen ganzen Tag damit beschäftigt, alles wieder so einzurichten, wie es vorher war. Naja, wenn man denn die Neuinstallation macht, und nicht die Reparaturfunktion nutzt.


[mehr]
 
 
Impressum